Der Frauentreff

Der Frauentreff wurde am 10. März 1994 gegründet. Etwa 20 Frauen ab 40 Jahre gehören ihm an, ein großer Teil ist von Anfang an dabei. Die ältesten Teilnehmerinnen sind schon über sechzig. Traditionell werden alle drei Jahre drei Frauen neu in den Vorstand gewählt. Jeden zweiten Montag im Monat kommt der Frauentreff im Gemeindehaus zusammen.

Zum Programm gehören geselliges Beisammensein mit Klönen, Basteln oder Spielen bei Tee und Plätzchen ebenso wie Grillen und eine ganztägige Fahrradtour im Sommer, aber besonders auch Besichtigungen und Vorträge.

Der Frauentreff besuchte unter anderem die Synagoge in Enschede, das Mehrgenerationenhaus und das Haus Soteria in Emlichheim sowie den Blekkerhof in Uelsen. Pastoren und Pastorinnen halten Vorträge zu aktuellen Themen aus dem christlichen Leben oder begleiten eine Bibelarbeit. Zu Themen aus verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens werden Fachleute eingeladen etwa zur Patientenverfügung oder über Amnesty International. Andere Gäste geben Anleitungen zum Basteln schöner Weihnachts- oder Osterdekorationen oder Hinweise zu Ernährungsfragen. Zu besonderen Themen werden auch die Frauenkreise der anderen Laarer Kirchen eingeladen. Einmal im Jahr gibt es ein gemeinsames Frühstück mit den Frauen vom Frauenkreis.

Ein Anliegen ist dem Frauentreff die Organisation „Lichtblick e.V.“ in Nordhorn. Sie wurde von dem ehemaligen Drogenberater Wilhelm Schrader ins Leben gerufen und kümmert sich seit vielen Jahren um Menschen in Not in unserer Umgebung. Die Gemeindeglieder können jeden Sonntag im Turm der reformierten Kirche Lebensmittelspenden für den Lichtblick in einen Korb legen. In der Vorweihnachtszeit kann man im Grenzland-Markt Lebensmittel für den Lichtblick einkaufen.

Der Frauentreff beteiligt sich jedes Jahr am Weihnachtsmarkt in Laar. Der Erlös fließt auch zu einem Großteil an den „Lichtblick“.

Tatkräftig unterstützt der Frauentreff gemeindliche Jubiläen und Feste oder auch die Kleidersammlungen für Rumänien. Er übernimmt die Organisation für den Weltgebetstag der Frauen am ersten Freitag im März im Wechsel mit altreformierten und katholischen Frauen. Dabei wird er vom Frauenkreis unterstützt.

Wer Interesse oder Fragen hat, kann sich melden bei:
Edelgard Broekman  05947-1544
Hennie van der Veen 05947-1529
Herma Hilbrands 05947-990393